Schornsteinhöhen

Ableitregeln für Schornsteine:  Neue Höhen für Schornsteine über Dachfläche.

Der Bundesrat hat am 17.09.2021 neue Ableitbedingungen für die Lage der Schornsteinmündung für Schornsteine für feste Brennstoffe beschlossen. Mit der Überarbeitung der 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung BImSchV werden die Anforderungen an die Lage des Schornsteins geändert.

Sie tritt zum 01.01.2022 in Kraft.

(Sie finden den Text zur Verordnung im Bundesgesetzblatt Nr. 73 vom 18.10.21).

  • Die neuen Regeln gelten für Schornsteine für feste Brennstoffe wie z.B. Holz, Holzpellets oder Kohle.
  • Sie gelten für Feuerungsanlagen die nach dem 31.12.2021 errichtet werden.

Ausnahmeregelung bei der Neuerrichtung einer Feuerungsanlage für feste Brennstoffe in einem Bestandsgebäude

Bei der Errichtung von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe in einem Gebäude, das vor dem 1. Januar 2022 errichtet wurde oder für das vor dem 1. Januar 2022 eine Baugenehmigung erteilt worden ist, gelten auch die bisherigen Ableitbedingungen aus der 1. BImSchV vom 26. Januar 2010 weiter, wenn die Umsetzung der neuen Ableitbedingungen im Einzelfall unverhältnismäßig ist. Über die Anwendung dieser Ausnahmeregelung entscheidet der zuständige Bezirks-Schornsteinfeger. Bisher sind die Kriterien zur Anwendung dieser Ausnahmeregelung noch nicht definiert. Es ist davon auszugehen, dass über Bekanntmachungen der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft für Immissionsschutz LAI kurzfristig Kriterien veröffentlicht werden.

Die Anforderungen sind wie folgt definiert:

  • Der Abstand zum First muss kleiner sein als der Abstand zur Traufe.
  • Ist der Abstand zum First größer als 40 cm muss die Höhe über dem First mindestens dem horizontalen Abstand zum First entsprechen.
  • Für Dächer mit <20° Dachneigung muss dabei ein fiktives Dach mit 20° Neigung gedacht werden und damit die erforderliche Höhe konstruiert werden.

 

Die Konsequenz: Bei größerem Abstand vom First muss die Schornsteinhöhe nun ganz erheblich größer sein. Eine Planung von Schornsteinen nahe am First ist von Vorteil. Ich berate Sie gerne.